Unfruchtbar Frau

Fruchtbarkeit FrauDie Fruchtbarkeit bei der Frau hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dazu zählen Alter, Hormone, organische Faktoren oder auch Stress. Auch eine Schilddrüsen-Unterfunktion kann die Fruchtbarkeit negativ beeinträchtigen. Doch wann gilt man als unfruchtbar? Als Frau sollten Sie dann einen Gynäkologen aufsuchen. Er achtet unter anderem auf Symptome der Menopause und Klimakterium. Zudem gibt es Fruchtbarkeits-Tests für daheim, wie den Fruchtbarkeits-FSH-Test. Denn Unfruchtbarkeit bei Frau oder Mann kann für viele Paare zur Belastung werden und den Wunsch hervorrufen, die eigene Fruchtbarkeit zu steigern. Zunächst sollte auf den Zyklus geachtet werden. Ist er sehr unregelmäßig oder bleibt ganz aus, so ist das nicht selten ein Zeichen für gravierende hormonelle Störungen oder möglicherweise eine Erkrankung. Eine einfache Methode, solche Störungen festzustellen, besteht in dem Führen eines Zykluskalenders, in der Messung der Körpertemperatur und anderen Methoden der natürlichen Familienplanung. Bleibt der Kinderwunsch unerfüllt, obwohl man auf die fruchtbaren Tage achtet, der Zyklus regelmäßig ist und keine Erkrankung vorliegt, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Ein so genannter FSH-Test für zu Hause kann zudem Hinweise geben, worin die Gründe für das Problem liegen können.

 

Unfruchtbarkeit Frau testen

Fruchtbarkeitstest FrauDie Fruchtbarkeit bei der Frau hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dazu zählen Alter, Hormone, organische Faktoren oder Stress. Auch eine Schilddrüsen-Unterfunktion kann die Fruchtbarkeit negativ beeinträchtigen. Um die Ursachen zu finden, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Ein Gynäkologe kann untersuchen, ob eine Gelbkörperschwäche, also ein Mangel am Gelbkörperhormon vorliegt. Zusätzlich können Sie die Unfruchtbarkeit der Frau testen, denn es gibt Fruchtbarkeits-Tests für zu Hause, wie den Fruchtbarkeits-FSH-Test. Denn Unfruchtbarkeit bei Frau oder Mann kann für viele Paare zur Belastung werden und den Wunsch hervorrufen, die eigene Fruchtbarkeit zu steigern. Zunächst sollte auf den Zyklus geachtet werden. Ist er sehr unregelmäßig oder bleibt ganz aus, so ist das nicht selten ein Zeichen für gravierende hormonelle Störungen oder möglicherweise eine Erkrankung. Eine einfache Methode, solche Störungen festzustellen, besteht in dem Führen eines Zykluskalenders, in der Messung der Körpertemperatur und anderen Methoden der natürlichen Familienplanung. Bleibt der Babywunsch unerfüllt, obwohl man auf die fruchtbaren Tage der Frau achtet, der Zyklus regelmäßig ist und keine Erkrankung vorliegt, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Ein so genannter FSH-Test für zu Hause kann zudem Hinweise geben, worin die Gründe für das Problem liegen können.

Spermatest Shop

RECHTLICHES